Janome MC QC 4900 – Meine Nähmaschine

DSCI1138

 

Marja Katz hat einen Fragenkatalog zu Nähmaschinen zusammengestellt und sammelt die Antworten in ihrem Blog.

 

Anschaffung und Folgekosten

  • Welches Modell hast Du, welchen Preis hatte Deine Nähmaschine und wann hast Du sie gekauft?

Meine erste selbstausgesuchte und selbstgekaufte Nähmaschine ist die Memory Craft 4900 QC von Janome. Ich habe sie 2009 im Nähmaschinencenter Berlin gekauft und 750 € dafür bezahlt.

  • Findest Du das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen?

Ja, gerade noch (sie war reduziert, weil es ein Ausstellungsstück war)

  • Welche Eigenschaften waren für Dich ausschlaggebend für die Kaufentscheidung?

Die Maschine sollte nicht mehr als 800 Euro kosten. Ich wollte unbedingt Buchstaben mit der Nähmaschine „sticken“ können (Kinderkleidung…) und viele Zierstiche haben. Außerdem waren der verstellbare Nähfußdruck, der Kniehebel und das umfangreiche Zubehör wichtig. Mittlerweile ist das Alphabet neben den Zierstichen das, was ich kaum nutze… Gut fand ich auch die feste Haube, weil ich wusste, dass ich die Maschine häufig transportieren würde.

Bis dahin hatte ich auf einer Meister Noblesse genäht (Baujahr 1967)

  • Wieviel Zubehör wird mitgeliefert und wie teuer ist ein eventuelles Nachrüsten von Zubehör, z.B. Nähfüßchen?

Es gab viel Zubehör gleich mit der Maschine: Nadeln, Kantenlineal, 5 Spulen, verschiedene Fadenabziehscheiben, zusätzlicher Garnrollenhalter, Nahttrenner, Kniehebel, Reinigungspinsel und Garnrollenteller.

Und vor allem viele (12) Nähfüße: Zick-Zack-Fuß, Blindstichfuß, Satinstichfuß, Rollsaumfuß, Kantennähfuß, Reißverschlussfuß, Overlockfuß, Kordelnähfuß, Automatik-Knopflochfuß, Knopfannähfuß, Stopffuß, 1/4 Saumfuß.

Es gibt noch viele viele weitere Nähfüße. Ich habe mir für diese Maschine noch einen beschichteten Fuß für Wachstuch und Leder gekauft und viele der mitgelieferten Füße nie benutzt.

  • Wieviel Zubehör gibt es insgesamt für Deine Nähmaschine, welches davon hast Du und welches davon nutzt Du am meisten? Welches möchtest Du unbedingt noch anschaffen?

Ich habe mich nicht so intensiv mit Sonderzubehör für diese Maschine auseinandergesetzt, weil ich das mitgelieferte Zubehör mehr als ausreichend fand.

  • War Deine Nähmaschine schon einmal kaputt? Kannst Du eine Aussage darüber machen, ob die Reparatur- oder Wartungskosten hoch sind (z.B. aufgrund aufwendiger Elektronik)?

Ja, einmal hat sich nach dem Spulen irgendwas verklemmt und ist abgesprungen – danach lief sie gar nicht mehr. Zum Glück war das noch innerhalb der Garantiezeit und ich musste nichts bezahlen.

Ich gehe davon aus, dass es eine ganz normale Maschine mit ganz normalen Wartungskosten (60-70 Euro) ist.

  • Wo würdest Du Dein Modell einordnen (Holzklasse, Mittelklasse, Luxusklasse) und für wen würdest Du es empfehlen (Anfänger, Fortgeschrittene, Profi)

Ich würde sie in der Mittelklasse ansiedeln und sie ist für Anfänger (verstellbare Geschwindigkeit, übersichtliche Funktionen) und Fortgeschrittene geeignet. Empfehlen würde ich sie aber eher nicht, für das Geld bekommt man schon eine gebrauchte Bernina ohne viel Schnickschnack oder eine solidere Brother.

Praktikabilität

  • Wie groß und wie schwer ist Deine Nähmaschine?

Ich schätze sie auf ca. 8 kg und sie ist ca. 40 x 25 cm groß

  • Kommt Deine Nähmaschine für einen Auf- und Abbau bei flexiblen Arbeitsplätzen in Frage oder ist sie eher für feste Arbeitsplätze geeignet?

Sehr gut geeignet für flexible Arbeitsplätze

  • Wie aufwendig ist Abbau/Verpackung/Transport für gemeinsame Nähkränzchen?

Unaufwendig. Kabel raus, Pedal und Kabel lassen sich mit unter der festen Haube (Hartplastik) verstauen und die Maschine lässt sich gut tragen.

  • Lässt sich die Nähmaschine gut reinigen oder kommst Du an einige Stellen gar nicht heran?

Der vordere Bereich (Spulenkapsel, unter der Stichplatte) lässt sich gut reinigen, weiter hinten komme ich nicht an. Ich behelfe mir dann mit Staubsauger und / oder Druckluft

  • Wie ist die Helligkeit der Beleuchtung?

Das ist ein echtes Manko: Funzelqualität, eher dunkleres gelbes Licht. Nicht zum Nachtnähen geeignet und mit zunehmenden Sehproblemen und nicht so toll…

  • Wie laut ist die Maschine?

leise

  • Ist die Maschine intuitiv bedienbar?

Die Standardfunktionen betreffend: ja. Ansonsten braucht man das Handbuch.

  • Ist die Bedienungsanleitung ausführlich genug?

Ja. Ausführlich und gut bebildert. Etwas nervig ist, dass jede Doppelseite aus 4 Spalten besteht: Zeichnung und dann der Erklärungstext auf Niederländisch, Französisch und in der letzten Spalte auf Deutsch.

  • Kann man die Nähmaschine auch ohne Pedal bedienen?

Ja.

Näheigenschaften

  • Welche Nähmaschine(n) hattest Du bisher? Wie schätzt Du Deine Maschine im Vergleich dazu ein?

Es gab da so einige: Angefangen habe ich mit der alten Nähmaschine meiner Mutter (Meister Noblesse von 1967). Grundsolide und tonnenschwer. Näht immer noch gut, aber ich nutze sie kaum noch. Weil sie nicht gut Jersey näht und überhaupt habe ich mir die Janome 4900 gekauft und war knapp 2 Jahre zufrieden, hatte aber auf einem Nähtreff die Janome Horizon 7700 gesehen und probegenäht. Und die habe ich dann als ganz ganz großzügiges Weihnachtsgeschenk bekommen. Mittlerweile bin ich auf Bernina umgestiegen und habe die Bernina 710, die man einfach gar nicht mit der Janome 4900 vergleichen kann. Dazwischen liegen Welten (und Tausender), daher lasse ich den Vergleich.

  • Wie oft nähst Du? Was nähst Du hauptsächlich und findest Du Deine Nähmaschine dafür ungenügend, perfekt ausreichend oder etwas oversized?

Ich nähe fast meine gesamte Kleidung (von Leggings bis Wintermantel) selbst, dazu viel Kinderkleidung, Ledertaschen, große Decken, … daher reichte mir die Janome 4900 irgendwann nicht mehr. Der Durchlass war mir für große Kleidungsstücke einfach zu klein und die Maschine kommt bei vielen Lagen (Jeans, Leder) aber auch bei ganz flutschigen Stoffen schon an ihre Grenzen. Für „normale“ Kleidung aus Webstoffen reicht sie.

  • Welches Feature fehlt Dir für Deine Näharbeiten und auf welches Vorhandene möchtest Du auf gar keinen Fall verzichten?

Verstellbarer Nähfußdruck, verstellbare Geschwindigkeit

  • Hat Deine Nähmaschine Features, die Du für unsinnig hältst?

Ganz viele Zierstiche

  • Welche Knopflochfunktion(en) hat Deine Nähmaschine und bist Du damit zufrieden? Was könnte besser sein?

10 Knopflöcher, habe ich nicht alle ausprobiert. Ich bin mit der Funktion sehr zufrieden, die Knopflöcher (besonders, wenn man ohne Pedal näht) werden schön.

  • Potentielle Problemzonen
  • Wie näht Deine Nähmaschine enge Rundungen?

Mittelgut

  • Ist das Stichbild sauber, auch bei sehr dickem Nähgut oder sehr schnellem Nähen?

Für die Klasse ok, ich würde mal sagen 3+

  • Ist der Stofftransport gerade und gleichmäßig, auch wenn Du den Stoff nicht aktiv führst?

Ja

  • Ist ein sauberes Nähen an Stoffkanten möglich, ohne dass sich die Naht oder der Stoff zusammenzieht? (Nahtanfänge, versäubern)

Nein, es ist immer ein gewisser Abstand erforderlich

  • Werden elastische Stoffe problemlos genäht oder wellt der Stoff?

Bei ganz flutschigen Jerseys kommt die Maschine definitiv an ihre Grenzen, aber ansonsten näht sie dünne elastische Stoffe dank verstellbarem Nähfußdruck recht gut. Besser übrigens als die Janome Horizon 7700!!!

  • Wie ist die Kontrolle über Nähgeschwindigkeit? Ist sehr schnelles oder sehr langsames Nähen (Stich für Stich) möglich?

Ja, definitiv.

  • Bei welchen Nähfragen kommst Du an die Grenzen Deiner Nähmaschine? Was funktioniert überhaupt nicht?

Bei sehr großen Stücken (gefütterter Winterwollmantel) und bei Leder

Wie ist Dein abschließendes Gesamturteil in Kurzform? Auf einer Skala von 1 bis 5 – wieviel Sterne würdest Du Deiner Nähmaschine geben und warum?

Ich würde ihr 3,5 Sterne geben. 5 Sterne würde ich Maschinen, die präziser nähen, vorbehalten und die dann noch möglichen 4 Sterne erreicht sie nicht, weil sie mit dickeren Stoffen / Stofflagen an ihre Grenzen stößt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s